Besucher Gesamt:

Besucher heute:

AKTUELLES

An dieser Stelle sei grundsätzlich darauf aufmerksam gemacht, dass rechtlich kein zwingender Grund besteht, eine Veröffentlichung von Einsatzfotos und Einsatzberichten zu unterlassen.

Details siehe Rubrik Öffentlichkeitsarbeit


2019-12-03

LKW-Bergung in Glasing Bergen

 

Am Dienstag, dem 03.12.2019, wurden wir um 16:58 Uhr zu einer LKW-Bergung nach Glasing Bergen gerufen. Ein Kranfahrzeug war auf einer Seitenstraße stecken geblieben. Die Bergung erfolgte mittels Seilwinde unseres SRFs.

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KRF-S, ULFA und SRF

Mannschaftsstärke: 11 Mann

Einsatzdauer: ca. 1 Stunde


ELBDS Bartl Walter

 

WIR TRAUERN


 

Die Stadtfeuerwehr Güssing gibt die traurige Nachricht, dass
Herr Ehrenlandesbranddirektorstellvertreter Walter Bartl
am 22.11.2019 im 89. Lebensjahr verstorben ist.

Walter Bartl trat am 01.01.1950 der Stadtfeuerwehr Güssing bei.
Von Beginn weg hat er sich ehrlicher, pflichtbewusster und treuer Kamerad erwiesen, der den jungen Kameraden ein Vorbild war. Walters Engagement wurde bald erkannt und so wurde er bereits 1960 zum Stellvertreter und 1962 zum Kommandanten der Feuerwehr Güssing ernannt.
Im Jahr 1965 erwarb er als erster Absolvent das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold.
Walter Bartl war vor allem ein Mann der Feuerwehrpraxis. Er war unermüdlich im Bezirk unterwegs um bei Übungen und Schulungen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.
In den Jahren ab 1965 war Walter maßgeblich an der Formung und dem Wiederaufbau des Bezirksfeuerwehrkommandos beteiligt und übernahm die Funktion des Abschnittskommandanten. Zwei Jahre später wurde er zum Bezirksfeuerwehrinspektor ernannt.
In seiner Zeit als Kommandant von Güssing gründete er 1970 die erste Jugendfeuerwehrgruppe des Burgenlandes in Güssing.
Walter schaffte es nach unzähligen Wortgefechten und Besuchen in Eisenstadt durchzusetzen, dass ein neues Feuerwehrhaus in Güssing mit einer damals unendlich scheinenden Dimension errichtet wurde, welches 1972 bezogen wurde und für die nächsten Jahrzehnte den Ansprüchen genügte.
Zahlreiche Fahrzeuge wurden unter seiner Leitung angeschafft.
Einen Meilenstein im Alarmierungssystem der Feuerwehr setzte Walter 1982 durch die burgenlandweit erste Installation des Notrufes 122, welcher zur Gendarmerie Güssing gelangte und diese die Alarmierung der Stadtfeuerwehr Güssing übernahm.
Im Jahr 1983 wurde er zum Bezirksfeuerwehrkommandant gewählt.
Bei der Teilnahme der Stadtfeuerwehr Güssing bei den internationalen Bewerben in Karlovac lernte Walter die Feuerlösch- und Bergeeinheit, den Vorgänger des heutigen Katastrophenhilfsdienstes, kennen und nahm es sich zur Aufgabe einen solchen, für den Fall eines Großereignisses, im Bezirk Güssing zu installieren. In der Folge übernahm er im Landesfeuerwehrverband den Aufbau des Katastrophenhilfsdienstes, wurde als Experte für die Erstellung des burgenländischen Katastrophenhilfegesetzes hinzugezogen und fungierte als Landeseinsatzleiter.
Walter beteiligte sich auch an der Erarbeitung von Ausbildungsrichtlinien des Landesfeuerwehrverbandes und leistete Pionierarbeit im Bereich des Atem- und Körperschutzes. Jahrelang unterstützte er auch bei Leistungsbewerben als Hauptbewerter.
1990 wurde Walter Bartl Landesfeuerwehrinspektor und zwei Jahre später dann Landesfeuerwehrkommandant-Stellvertreter. In dieser Zeit arbeitete er maßgeblich an der Ausarbeitung und Umsetzung des burgenländischen Feuerwehrgesetzes 1994.
Trotz seiner hohen Funktionen blieb Walter bodenständig, war meistens der Ruhepol und blieb der Stadtfeuerwehr Güssing treu.
Nach 46 Jahren im aktiven Feuerwehrdienst trat er mit 1.1.1996 in den Reservestand, welchem er bis zu seinem Tode angehörte.
Aber auch in der Zeit des Reservestandes hatte Walter stets ein offenes Ohr für die Feuerwehr und stand immer mit Rat und Tat, aber auch mit Lob und Kritik zur Seite.

Für sein Pflichtbewusstsein und vor allem seine Kameradschaft möchten wir uns hier nochmals bedanken.
Die Stadtfeuerwehr Güssing wird ihrem Kameraden ein ehrendes Andenken bewahren.


2019-11-20

PKW-Bergung auf der B56 Höhe Strem

 

Am Mittwoch, dem 20.11.2019, wurden wir um 08:34 Uhr, auf Anforderung der Feuerwehr Strem, zu einer PKW-Bergung auf die B56 Höhe Strem gerufen. Ein Fahrzeug war von der Straße abgekommen, über die Böschung geschlittert und auf einem Damm hängen geblieben.

Die Bergung wurde mittels Kran unseres SRFs durchgeführt.

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KRF-S und SRF

Mannschaftsstärke: 6 Mann

Einsatzdauer: ca. 1 Stunde


2019-11-16

PKW-Bergung in der Badstraße

 

Am Samstag, dem 16.11.2019, wurden wir um 05:59 Uhr zu einer PKW-Bergung in die Badstraße gerufen. Ein Fahrzeug war aus unbekannter Ursache von der Straße abgekommen, gegen einen Baum geprallt und auf der Böschung liegen geblieben.

Die Bergung wurde mittels Seilwinde unseres SRFs durchgeführt.

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KRF-S, ULFA und SRF

Mannschaftsstärke: 13 Mann

Einsatzdauer: ca. 1 Stunde


HBI Erich Hofer

 

WIR TRAUERN


 

Die Stadtfeuerwehr Güssing gibt die traurige Nachricht, dass
Herr Hauptbrandinspektor Erich Hofer
am 31.10.2019 im 91. Lebensjahr verstorben ist.

Erich Hofer trat am 01.01.1947 der Stadtfeuerwehr Güssing bei.

Er hat sich von Anfang an als ehrlicher, pflichtbewusster und treuer Kamerad erwiesen, der den jungen Kameraden ein Vorbild war.
In den Jahren ab 1965 beteiligte Erich sich beim Wiederaufbau des Bezirksfeuerwehrkommandos und übernahm dort die Referate für akademische Dienste und Pressearbeit.
In der Stadtfeuerwehr Güssing führte er verschiede Funktionen. Neben Gruppenkommandant und Schriftführer engagierte er sich aber vor allem mit der Funktion des Kassiers, welche Erich von 1967 bis 1990 begleitete.
Nach 44 Jahren im aktiven Feuerwehrdienst trat er mit 1.1.1991 in den Reservestand, welchem er bis zu seinem Tode angehörte.
Auch in der Zeit des Reservestandes hatte Erich stets ein offenes Ohr für die Feuerwehr und war auch bereit, solange es ihm möglich war, die jährliche Überprüfung der Feuerwehrfinanzen durchzuführen.

Für sein Pflichtbewusstsein und seine Kameradschaft möchten wir uns hier nochmals bedanken.

Die Stadtfeuerwehr Güssing wird ihrem Kameraden ein ehrendes Andenken bewahren.


2019-11-09

Auszeichnung zur
"Beliebtesten Feuerwehr 2019"

 

Danke an die Wähler für das entgegengebrachte Vertrauen.

 

Mit dem, von den Feuerwehrmitgliedern zum „Tag der Feuerwehr“ im Mai 2019 an die burgenländischen Haushalte verteilten, Florianiheft 2019 wurde der Bevölkerung die Möglichkeit geboten, die beliebteste burgenländische Feuerwehr je Ausrüstungsklasse zu wählen. „Es gaben Tausende Burgenländer und Burgenländerinnen mit Originalstimmzetteln des Florianiheftes ihre Wahl zur „Beliebtesten Feuerwehr 2019“ bekannt und nahmen damit auch gleichzeitig am traditionellen Quizspiel teil“, so Landesfeuerwehrkommandant Ing. Alois Kögl.
Die Auszählung der für die Feuerwehr abgegebenen Stimmen erfolgte prozentuell im Verhältnis zu den Haushalten im eigenen Wirkungsbereich. Je nach Größe der Gemeinde bzw. des Ortsteiles und seiner Infrastruktur sind die burgenländischen Freiwilligen Feuerwehren unterschiedlich in Ausrüstungsklassen eingeteilt. Von der Kleinstfeuerwehr der Klasse 1 bis zur Bezirksstützpunktfeuerwehr der Klasse 7.
Die Stadtfeuerwehr Güssing wurde in der höchsten Kategorie, der Klasse 7, zur beliebtesten Feuerwehr 2019 gewählt. Stadtfeuerwehrkommandant SBI Ing. Unger, sein Stellvertreter HBI Horvath und Bürgermeister Knor durften die Auszeichnung am 09.11.2019 im Rahmen eines Festaktes während der Feuerwehrmesse in Oberwart übernehmen.


2019-10-31

Gebäudebrand in Stegersbach

 

Am Donnerstag, dem 31.10.2019 wurden wir um 23:36 Uhr, zur Unterstützung zu einem Gebäudebrand nach Stegersbach gerufen. Beim Eintreffen der Feuerwehr Stegersbach stand en Teile der Küche in Brand. Die Bewohner hatten das Gebäude bereits verlassen. Da die Feuerwehren Stegersbach und Bocksdorf bereits im Haus tätig waren und kein akuter Einsatz der Stadtfeuerwehr Güssing nötig war, wurde diese in Bereitschaft gehalten.

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Fahrzeugen im Einsatz:

KRFS, TLFA, ULFA, KLFA, SRF, LAST und DLK

Mannschaftsstärke: 24 Mann

Einsatzdauer: ca. 2 Stunden


2019-10-25

Lieferwagen-Bergung auf der Burgauffahrt

 

Am Freitag, dem 25.10.2019, wurden wir um 12:41 Uhr, zu einer Lieferwagen-Bergung auf der Burgauffahrt gerufen. Ein Lieferwagen ist beim Versuch die steile Burgauffahrt hinaufzufahren, hängengeblieben. Der Lieferwagen wurde mit Hilfe unseres KLFA geborgen und konnte anschließend die Fahrt fortsetzen.

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KRF-S, KLFA und SRF

Mannschaftsstärke: 12 Mann

Einsatzdauer: ca. 1 Stunde


2019-10-19

Jugendübung am Stausee in Urbersdorf

 

Am Samstag, dem 19.10.2019, führte die Jugendfeuerwehr der Stadt Güssing gemeinsam mit der Feuerwehr Urbersdorf am Stausee eine Jugendübung durch. Dabei wurden mit Vorbaupumpe und zwei Tragkraftspritzen aus dem Stausee angesaugt, das TLF mit Wasser versorgt und im Anschluss verschiedene Strahlrohre und Wasserwerfer ausprobiert.


2019-10-19

Abschnittsübung in Großmürbisch

 

Am Samstag, dem 19.10.2019, um 09.00 Uhr wurden als Übungsannahme die Feuerwehren Großmürbisch, Kleinmürbisch und Güssing zu einem Tranktorbrand bei einem entlegenen landwirtschaftlichen Anwesen alarmiert.

Beim Eintreffen der Feuerwehr Großmürbisch am Einsatzort wurde angenommen, dass sich der Brand bereits auf das landwirtschaftliche Gebäude ausgebreitet hat. Daher wurde ein Abschnittsalarm ausgelöst. Zur weiteren Unterstützung wurden auch die Feuerwehren Reinersdorf sowie Strem und Heiligenbrunn für den Tankpendelverkehr nachalarmiert.

Atemschutztrupps retteten fünf verletzte bzw. vermisste Personen aus dem Gebäude, wobei eine Person mittels Bergeschere befreit werden musste. Zudem wurde der Innenangriff unter Atemschutz sowie ein umfassender Außenangriff durchgeführt.

Die Wasserversorgung wurde bis zum Herstellen der beiden Zubringerleitungen vom 520m entferntem Löschteich durch den Tankpendelverkehr sichergestellt.

An der Übung nahmen 9 Feuerwehren mit 15 Fahrzeugen und 86 Feuerwehrmitglieder, davon 33 Atemschutzgeräteträger, teil.

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen dabei:

KRF-S, TLF, KLFA, ULFA, DLK und LAST

Mannschaftsstärke: 17 Mann


2019-10-15

Brand in einem Industriebetrieb in Güssing

 

Am Dienstag, dem 15.10.2019 wurden wir um 13:03 Uhr zu einem Brand in der Absauganlage eines Industriebetriebes in der Wienerstraße gerufen. In einer Absauganlage kam es aus unbekannter Ursache im Rohrsystem zu einem Schwellbrand, welcher auch eine Brandschutzklappe und die Funkenlöschanlage ausgelöst hatte. Der gesamte Bereich wurde mittels Wärmebildkamera kontrolliert und die Brandstelle lokalisiert. Nach dem Demontieren eines Rohrteiles, konnte der Brand rasch gelöscht werden. Der Betrieb der Produktionsanlagen konnte anschließend wieder aufgenommen werden.

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Fahrzeugen im Einsatz:

KRFS, TLFA, KLFA, SRF und DLK

Mannschaftsstärke: 17 Mann

Einsatzdauer: ca. 1,5 Stunden


2019-10-15

PKW-Bergung auf der B57 zwischen Neustift und Heiligenkreuz

 

Am Dienstag, dem 15.10.2019, wurden wir um 11:56 Uhr, zu einer PKW-Bergung auf der B57 zwischen Neustift und Heiligenkreuz gerufen. Ein Fahrzeug war von der Straße abgekommen, gegen einen Baum geprallt und im Straßengraben liegen geblieben.

Die Bergung wurde mittels Kran unseres SRFs durchgeführt.

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KRF-S und SRF

Mannschaftsstärke: 9 Mann

Einsatzdauer: ca. 1 Stunde


2019-10-10

Lieferwagen-Bergung auf der Burgauffahrt

 

Am Donnerstag, dem 10.10.2019, wurden wir um 12:44 Uhr, zu einer Lieferwagen-Bergung auf der Burgauffahrt gerufen. Ein vollbeladener Paketlieferwagen ist beim Versuch die steile Burgauffahrt hinaufzufahren, hängengeblieben. Der Lieferwagen wurde mit Hilfe unseres KLFA geborgen und konnte anschließend die Fahrt fortsetzen.

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KRF-S, KLFA und SRF

Mannschaftsstärke: 8 Mann

Einsatzdauer: ca. 1 Stunde


2019-10-01

Traktorbrand in der Nähe von Gutsverwaltung Jagdhaus Punitz Haselgraben 

Am Dienstag, dem 01.10.2019 wurden wir um 11:06 Uhr zu einem Traktorbrand gerufen. Ein Traktor war während Feldarbeiten in Brand geraten. Der Fahrer begann sofort mit Hilfe eines mitgeführten Feuerlöschers mit der Brandbekämpfung, jedoch war der Brand zu intensiv. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Fahrzeug im Vollbrand. Die Stadtfeuerwehr Güssing löschte den Brand mittels einem HD-Rohr und einem Schaumrohr.

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Fahrzeugen im Einsatz:

KRFS, TLFA, ULFA und KLFA

Mannschaftsstärke: 16 Mann

Einsatzdauer: ca. 1,5 Stunden


2019-09-29

PKW-Bergung in Güttenbach

 

Am Sonntag, dem 29.09.2019, wurden wir um 02:43 Uhr, zur Unterstützung der Feuerwehr Güttenbach, zu einer PKW-Bergung auf dem Güterweg zwischen Güttenbach und Mischendorf gerufen. Ein Fahrzeug war von der Straße abgekommen und kam auf dem Dach in einem Biotop zum Liegen. Die Bergung wurde mittels Kran unseres SRFs durchgeführt.

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KRF-S und SRF

Mannschaftsstärke: 8 Mann

Einsatzdauer: ca. 1,5 Stunden


2019-09-28

KHD-Übung Bezirk Güssing

 

Am Samstag, dem 28. September 2019, fand im Bezirk Güssing eine Katastrophenhilfsdienst-Übung statt. Gegen 10:00 Uhr trafen die eingeteilten drei KHD-Züge in ihren Bereitstellungsräumen, Ollersdorf, St. Michael und Güssing ein. Nach der Meldung der Mannschaftsstärke und der Fahrzeuge als erstem Teil der Übung, ging es an die praktische Durchführung derselben. Jeder KHD-Zug erhielt eine erste Aufgabe, die anschließend im Rotationsprinzip durch die anderen Züge ebenfalls zu erledigen war.

 

Station 1 - Lagerhaus Alt, Güssing: Pölz- und Abstützungsarbeiten

Hier galt es nach fiktiven Unfällen eine Künette zu sichern, eine Mauer vor dem Einsturz bzw. eine Deckenkonstruktion vor dem Zusammenbruch zu bewahren.

 

Station 2 - Lagerplatz der Gemeinde Hagensdorf,  Sandsackfüllung, Dammsicherungsmaßnahmen, Dammerhöhungsmaßnahmen

Hier galt es im Zuge eines fiktiven Hochwasserereignisses die notwendigen Sicherungsmaßnahmen zu setzen. Dabei wurden zuerst Sandsäcke befüllt und im Anschluss wurden entsprechende Schlichtungen für die Dammstützung bzw. die Dammerhöhung vorgenommen.

  

Station 3 - Pinkabrücke Bildein beim Sportplatz: Errichtung von Ölsperren, Auffangbecken und kontrollierter Abfluss von Wasser bei Sicherungsmaßnahmen

Mit eigenen, in den Fahrzeugen vorhandenen Mitteln mussten Auffangbecken und Ölsperren in der Pinka errichtet werden.

 

Die Übung war, wie alle Verantwortlichen in der Abschlussbesprechung im Feuerwehrhaus Güssing betonten, ein voller Erfolg. Die Bezirkshauptfrau, Mag. Dr. Nicole Wild, bedankte sich für die Unterstützung vor Ort in der BH und sah die Übung als wichtigen Teil der Tätigkeit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. OBR Thomas Jandrasits bedankte sich für die Organisation und die vorbildliche Abhaltung der Übung. Der Übungsplaner, Bezirkskommandant-Stv. ABI Martin Geißegger war für konstruktive Kritik dankbar und lud anschließend zu einer gemeinsamen Jause im Feuerwehrhaus Güssing ein.

 

Eingesetzt waren insgesamt 130 Feuerwehrmitglieder mit 30 Fahrzeugen sowie der komplette Führungsstab der Bezirkshauptmannschaft Güssing mit 7 Personen.

  

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen dabei:

KRF-S, SRF, ULFA, DLK und LAST

Mannschaftsstärke: 15 Mann


2019-09-26

Gebäudebrand in Urbersdorf

 

Am Donnerstag, dem 26.09.2019 wurden wir um 16:24 Uhr, zu einem Gebäudebrand nach Urbersdorf gerufen. Gemeinsam mit den Feuerwehren Urbersdorf und Sumetendorf wurde der Brand eines Nebengebäudes bekämpft. Die Löscharbeiten mussten teilweise mit schwerem Atemschutz durchgeführt werden.

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Fahrzeugen im Einsatz:

KRFS, TLFA, ULFA, KLFA, SRF, LAST und DLK

Mannschaftsstärke: 23 Mann

Einsatzdauer: ca. 2 Stunden


2019-09-09

Abtragen einer 20m hohen Fichte nach Blitzschlag

in der Batthyanystraße

 

Am Montag, dem 09.09.2019 wurden wir von der Eigentümerin des Baumes informiert, dass vermutlich ein Blitz am Vorabend in eine Fichte vor dem Haus eingeschlagen hat und diese dadurch spiralförmig gespalten wurde. Nach einer Vorortbesichtigung wurde festgestellt, dass der Baum den nächsten Windböen nicht mehr standhalten können wird. Darum wurde entschieden den Baum aus Sicherheitsgründen abzutragen. Dies wurde mittels DLK und Kran unseres SRFs durchgeführt.

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Fahrzeugen im Einsatz:

SRF und DLK

Mannschaftsstärke: 5 Mann

Einsatzdauer: ca. 2 Stunden


2019-09-07

Realistische Übungen mit eigenem Gerät im Brandhaus

in Eisenstadt

 

Am Samstag, dem 07.09.2019 fuhren 12 Mitglieder der Stadtfeuerwehr Güssing mit ULF, DLK und MTF nach Eisenstadt in die Landesfeuerwehrschule, wo wir das Brandhaus für Übungszwecke gemietet hatten. Den ganzen Nachmittag wurden verschiedene Szenarien unter realen Bedingungen (Hitze, Feuer, Rauch) geübt.

 

Übungsinhalte:

Personensuche und -rettung in Gebäuden

Richtiges Vorgehen beim Löschen

Einsatz von Druckbelüftern

Einsatz von Wärmebildkameras

Einsatz von Rauchschutzvorhang

Durchsuchen von Gebäuden

Retten mit Hilfe von Drehleiter


2019-09-02

Brandverdacht -> Dachstuhlbrand

in Stegersbach

 

Am Montag, dem 02.09.2019 wurden wir um 10:45 Uhr von der Feuerwehr Stegersbach, zur Unterstützung bei einem Brandverdacht nach Stegersbach alarmiert. Ein Blitz hatte in ein Wohnhaus eingeschlagen und es rauchte aus dem Dach. Das Erreichen des Brandherdes gestaltete sich als sehr schwierig, da sich im Innenbereich des Dachstuhls ein Dachausbau befand und der Spitzboden selbst nur ca. 1m hoch war. Die Öffnung der Dachhülle war nur mittels Rettungssäge und Winkelschleifer möglich, da es sich um eine Aluminiumeindeckung handelte, welche sehr oft am Dach fixiert war. Der Großteil der Arbeiten konnte nur unter schwerem Atemschutz durchgeführt werden. Mittels Drehleiter wurden die Arbeiten in der Höhe abgesichert und durchgeführt. Folgende Feuerwehren waren aufgrund der benötigten ATS-Geräteträger ebenfalls im Einsatz: Stegersbach, Ollersdorf, Bocksdorf, Rohr, Olbendorf, Stinatz

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Fahrzeugen im Einsatz:

KRFS, TLFA, ULFA und DLK

Mannschaftsstärke: 13 Mann

Einsatzdauer: ca. 5 Stunden


2019-07-28

PKW-Bergung auf der Bergstraße

 

Am Sonntag, dem 28.07.2019 wurden wir um 18:11 Uhr zu einer PKW-Bergung auf die Bergstraße gerufen. Ein Fahrzeug war von der Straße abgekommen und in einer Wasserrinne hängen geblieben. Die Bergung wurde mittels Seilwinde durchgeführt.

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KRF-S, SRF, ULFA und TLFA

Mannschaftsstärke: 14 Mann

Einsatzdauer: ca. 0,5 Stunden


2019-07-26-28

Zeltfest der Stadtfeuerwehr Güssing

 

 

!! Vielen Dank für den zahlreichen Besuch !!

 

Gratulation an Altkommandant SBI Unger Hermann zur Ernennung zum ersten Ehrenkommandanten der Stadtfeuerwehr Güssing.


2019-07-18

Schwerer Verkehrsunfall LKW gegen PKW

mit eingeklemmter Person auf der Bergstraße

 

Am 18.07.2019 wurden wir um 08:59 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall "LKW gegen PKW mit eingeklemmter Person" auf die Bergstraße in Güssing gerufen. Ein PKW war aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und in einen entgegenkommenden LKW geprallt. Die beiden Fahrer wurden unbestimmten Grades verletzt und mit dem Notarztwagen ins Krankenhaus Güssing gebracht.

Im Anschluss wurden die beiden Fahrzeuge geborgen und ausgetretene Flüssigkeiten gebunden.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KRFS, SRF, ULFA, TLFA und LAST

Mannschaftsstärke: 17 Mann

Einsatzdauer: ca. 1,5 Stunden


2019-07-09

Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der B57 Neustifter Berg

 

Am 09.07.2019 wurden wir um 15:48 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der B57 beim Neustifter Berg alarmiert. Ein PKW war aus unbekannter Ursache von der Straße abgekommen, hat sich überschlagen und blieb seitlich in einem Vorgarten liegen. Dabei wurde die Lenkerin unbestimmten Grades verletzt und musste mittels hydraulischen Rettungsgeräts aus seiner misslichen Lage befreit werden. Im Anschluss wurde die Verletzte mit dem Notarztwagen abtransportiert.

Die Bergung des Fahrzeuges wurde mittels Krans unseres SRFs durchgeführt.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KRFS, SRF, ULFA, TLFA, KLFA und LAST

Mannschaftsstärke: 20 Mann

Einsatzdauer: ca. 1,5 Stunden


2019-07-09

Verkehrsunfall LKW gegen PKW

auf der Wienerstraße Höhe neues Lagerhaus

 

Am 09.07.2019 wurden wir um 10:21 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem LKW in die Wienerstraße gerufen. Die beiden Fahrzeuge waren im Abbiegebereich miteinander kollidiert. Nach dem Abtransport einer Verletzten Person wurden die beiden Fahrzeuge von der Straße entfernt, ausgetrettene Betriebsmittel gebunden und die Straße gereinigt. 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KRFS, SRF und LAST

Mannschaftsstärke: 7 Mann

Einsatzdauer: ca. 1,0 Stunde


2019-07-08

PKW-Bergung in Gaas

 

Am Montag, dem 08.07.2019 wurden wir um 16:40 Uhr zu einer PKW-Bergung nach Gaas  alarmiert. Ein Fahrzeug war von der Straße abgekommen und in den Straßengraben geraten. Die Bergung wurde mittels Seilwinde unseres SRFs durchgeführt.

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KRFS und SRF

Mannschaftsstärke: 9 Mann

Einsatzdauer: ca. 1 Stunde


2019-07-07

Gebäudebrand in Kukmirn

 

Am Sonntag, dem 07.07.2019 wurden wir um 04:23 Uhr, zu einem Gebäudebrand nach Kukmirn nachalarmiert. Gemeinsam mit den Feuerwehren Kukmirn, Limbach, Sulz, Fürstenfeld, Neusiedl, Köndigsdorf-Ort wurde der Brand eines Wohnhauses bekämpft. Die Stadtfeuerwehr Güssing führte Innenangriffe mit 3 Atemschutztrupps und gemeinsam mit der Feuerwehr Fürstenfeld mittels der beiden Drehleitern die Abdeck- und Löscharbeiten an der Dachhülle durch.

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Fahrzeugen im Einsatz:

KRFS, TLFA, ULFA, KLFA, SRF, LAST und DLK

Mannschaftsstärke: 22 Mann

Einsatzdauer: ca. 3,5 Stunden


2019-07-04 - 06

Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb mit Zeltlager

in Leithaprodersdorf

 

Von Donnerstag 4.7.2019 bis Samstag 6.7.2019 nahm die Feuerwehrjugend der Stadtfeuerwehr Güssing am Landesfeuerwehrjugendlager in Leithaprodersdorf teil. Insgesamt 38 Personen machten sich am Donnerstagmorgen auf den Weg in den Norden. Dort angekommen wurde unsere Zeltstadt aufgebaut und das Lager eingerichtet. Am Donnerstag fand eine Lagerolympiade statt. Am Freitag stand für uns der Feuerwehrjugendleistungsbewerb auf dem Programm, wobei vier Gruppen an den Bewerb teilnahmen. Am Samstag in der Früh wurden die Zelte wieder abgebrochen und es Stand ein Besuch im Märchenpark in St. Magarethen auf dem Programm. Nach der Siegerehrung am späten Nachmittag wurde die Heimreise angetreten. Es war für alle ein tolles Erlebnis.


2019-07-01

PKW-Bergung auf der Burg Güssing

 

Am Montag, dem 01.07.2019 wurden wir um 13:09 Uhr zu einer PKW-Bergung auf die Burg Güssing gerufen. Ein Fahrzeug war auf der steilen Auffahrt hängen geblieben. Die Bergung wurde mittels Seil und KLFA durchgeführt.

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KLFA und SRF

Mannschaftsstärke: 7 Mann

Einsatzdauer: ca. 1 Stunde


Feuerwehr

Einsatzkarte