Besucher Gesamt:

Besucher heute:

Einsatzkarte BGLD

Archiv 2013

2013-12-23

PKW-Bergung Stremtalstraße Güssing

 

Am Montag, dem 23.12.2013, wurden wir um 10:30 Uhr zu einer PKW-Bergung in die Stremtalstraße gerufen. Ein Zustell-BUS hat sich aus unbekannter Ursache selbstständig gemacht, rollte eine Einfahrt herunter, rammte einen Zaun und kam im Garten eines Einfamilienhauses zum Stehen.

Das verunglückte Fahrzeug wurde mittels Kran und Hebekreuz vom SRF geborgen.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

SRF und LAST

Mannschaftsstärke: 5 Mann

Einsatzdauer: ca. 1,0 Stunden

2013-11-18

LKW-Bergung B56 Strem

 

Am Montag, dem 18.11.2013, wurden wir um 09:17 Uhr zu einer LKW-Bergung auf der Bundesstraße B56 vor Strem gerufen. Ein Zustell-LKW war von der Straße abgekommen und in den Graben gefahren. Der LKW drohte umzustürzen.

Das verunglückte Fahrzeug wurde mittels 2 Seilwinden vom ULF und SRF geborgen. Im Anschluss an die Bergung wurde noch die Straße gereinigt. Während der Bergung war die Bundesstraße gesperrt.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KDO, ULF, SRF und LAST

Mannschaftsstärke: 12 Mann

Einsatzdauer: ca. 1,5 Stunden

2013-11-01

Wohnungsbrand in Güssing

 

Am Freitag, dem 01.11.2013, wurden wir um 12:47 Uhr von der Landessicherheitszentrale zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrparteienhaus in der Josef-Reichl-Straße in Güssing gerufen. Bei der Ankunft konnte bereits starke Rauchentwicklung vom Balkon her wahrgenommen werden. Von der Stadtfeuerwehr Güssing wurde die Eingangstüre aufgebrochen und der Brand im Bereich Wohnzimmer, Balkontür und Balkon unter schweren Atemschutz bekämpft.  

Außerdem musste ein Teil der Fassende entfernt werden, da sich das darunterliegende Styropor bereits entzündet hatte und unter dem Putz weiter brannte. Mittels Druckbelüfter wurde das Haus anschließend vom Rauch befreit.

 

DieStadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

 

KDO, TLFA, ULFA, KLFA, SRF, DLK und LAST

Mannschaftsstärke: 31 Mann

Einsatzdauer: ca. 1,0 Stunde

2013-10-30

Brand Einfamilienhaus in Güssing

 

Am Mittwoch, dem 30.10.2013, wurden wir um 07:27 Uhr von einem Anrainer zu einem Brandeinsatz in einem Einfamilienhaus in der Rotkreuzbergstraße in Güssing gerufen. Es trat bereits aus mehreren Fenstern Rauch aus dem Haus. Von der Stadtfeuerwehr Güssing wurde die Eingangstüre aufgebrochen und der Brand im Haus unter schweren Atemschutz bekämpft. Das Feuer hatte bereits in mehreren Räumen gewütet. Mittels Druckbelüfter wurde das Haus anschließend vom Rauch befreit.

Die Brandursache ist noch ungeklärt und wird zur Zeit von Brandermittler der Polizei erhoben.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

 

KDO, TLFA, ULFA, KLFA, DLK und LAST

Mannschaftsstärke: 18 Mann

Einsatzdauer: ca. 1,5 Stunden

12.10.2013

1. Landesbewerb um das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold

 

Am 12. Oktober 2013 wurde im Landesfeuerwehrkommando Burgenland der 1. Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb um das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold abgehalten. 53 Teilnehmer aus dem Burgenland – Mädchen und Burschen im Alter zwischen 15 und 16 Jahren -  und zwei Teilnehmer der Feuerwehrjugend Wien stellten sich dem Bewerb und konnten das begehrte Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold erwerben. Es waren auch 10 Jugendmitglieder aus dem Bezirk Güssing darunter.

 

Im Rahmen der „Überreichung der goldenen Leistungsabzeichen“ würdigen Landeshauptmannstellvertreter Mag. Franz Steindl und Landesfeuerwehrkommandant Ing. Alois Kögl die Leistungen der Jugendlichen. „Alle 55 Jugendlichen haben die Prüfung bei den fünf Stationen mit Bravour bestanden und werden daher heute als „Sieger“ mit dem Leistungsabzeichen in Gold ausgezeichnet“. Ihr Dank galt aber auch den Feuerwehren, im Besonderen den Jugendbetreuern auf Orts-, Abschnitts- und Bezirksebene, die die Jugendlichen in den vergangenen Jahren bei den verschiedenen Wissenstests und bei den Leistungsbewerben auf den Bewerb um das FJLA in Gold vorbereitet haben.

 

Die Teilnehmer aus der Stadtfeuerwehr Güssing

JFM Lang Marcel
JFM Orsolits Daniel
JFM Steiner Jakob
JFM Poandl Eva

 

Wir gratulieren zum erfolgreichen Abschluss des Bewerbes

 

Informationen zum Bewerb:


Voraussetzungen zur Teilnahme an diesem Bewerb sind:


- Mitglied der Feuerwehrjugend (nach Überstellung in den Aktivstand ist keine Teilnahme an diesem Bewerb möglich).
- Absolvierter Wissenstest Stufe 4 und
- Erwerb des Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Silber (FJLAS)

Dieser Bewerb wird als Einzelbewerb durchgeführt und umfasst folgende Aufgaben:


- Drei Übungen „Brandeinsatz“
- Zwei Übungen „Technischer Einsatz“
- Erste Hilfe
- Planspielaufgaben „Die Gruppe im Einsatz“
- Fragen

Übungen „Brandeinsatz“ – Übung 1:
Erkennen und Zuordnen von Geräten für den Brandeinsatz auf einem Aufgabenfeld. Zahlreiche Vorbereitete Ausrüstungsgegenstände müssen innerhalb einer Zeitvorgabe den Bereichen Geräte für die Wasserentnahme – Geräte für die Wasserförderung – Geräte für die Wasserabgabe  und Zubehör/Kupplungen zugeordnet werden.

 

Übungen „Brandeinsatz“ – Übung 2:
Diese Übung besteht aus zwei Teilen. Zuerst muss eine Angriffsleitung (2-C-Schläuche und 1 C-Strahlrohr) vom Verteiler weg richtig ausgelegt werden. Bei dieser Übung arbeiten zwei Bewerber gleichzeitig als Angriffstrupp. (Bewertet wird selbstverständlich jeder Bewerber einzeln, nur für seine Tätigkeiten). Als zweiter Teil ist die im ersten Teil ausgelegte Angriffsleitung zum Aufziehen in ein Obergeschoß vorzubereiten. Beide Teilnehmer müssen an der Angriffsleitung einen Kreuzklank mit halbem Schlag richtig anlegen.

 

Übungen „Brandeinsatz“ – Übung 3:
Bei dieser Übung muss von 5 Bewerbern gemeinsam eine Saugleitung von einer Wasserentnahmestelle zu einer TS hergestellt werden. Dabei sind die Vorschriften des Fachschriftenheftes 2  „Ausbildungsvorschrift für die Löschgruppe, die Tanklöschgruppe, den Tanklöschtrupp und den Löschzug“ zu berücksichtigen. Die Bewerber ermitteln per Los ihre Position, Wassertruppführer, Wassertruppmann, Schlauchtruppführer, Schlauchtruppmann bzw. Maschinist.  Auch hier wird natürlich nur jeder Bewerber für seine eigenen Tätigkeiten bewertet.

 

Übungen „Technischer Einsatz“ – Übung 1:
Zuordnen von Kärtchen zu den Geräten für den technischen Einsatz auf einem  Aufgabenfeld bzw. Tisch. Dabei sind die Geräte zu benennen.

 

Übungen „Technischer Einsatz“ – Übung 2:
Absichern einer Unfallstelle im Ortsgebiet. Dabei sind die Einsatzfahrzeuge und ein Unfallfahrzeug vorbereitet. Der Bewerber muss mit den vorgegebenen Gerätschaften die Unfallstelle richtig absichern.

 

Erste Hilfe:
Aus dem Bereich der ersten Hilfe sind folgende Bereiche abzudecken:
- Durchführung der stabilen Seitenlage.
- Erklärung der lebensrettenden Sofortmaßnahmen.
- Anlegen eines Druckverbandes

 

Planspielaufgaben „Die Gruppe im Einsatz“:
Bei dieser Aufgabe sind auf vorgebenden Planspielaufgaben (z.B. Löschangriff von Hydranten mit TS und 2 C-Rohren) die einzelnen Gruppenmitglieder der „Löschgruppe“ zu benennen. Weiters ist noch ein Lückentext zum Thema „Technischer Einsatz“ auszufüllen.

 

Fragen:
Aus einem vierzig Fragen umfassenden Katalog

2013-10-03

Traktorbergung in Dt. Tschantschendorf Bergen

 

Am Donnerstag, dem 03.10.2013, wurden wir um 14:30 Uhr zu einer Traktorbergung nach Dt. Tschantschendorf Bergen gerufen. Ein Traktor mit landwirtschaftlichen Gerät war vom Weg abgekommen und im sumpfigen Graben steckengeblieben. Die Bergung des Traktors erfolgte mit der Seilwinde unseres SRFs.

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KDO, SRF, ULF und LAST

Mannschaftsstärke:13 Mann

Einsatzdauer: ca. 1 Stunden

2013-10-02

Traktorbergung in Gerersdorf

Am Mittwoch, dem 02.10.2013, wurden wir gegen 16:00 Uhr zu einer Traktor-Bergung nach Gerersdorf gerufen. Ein Traktor war beim Rückwärtsrangieren auf die Seite gekippt.

 Person kamen nicht zu schaden.

Bevor der Traktor mit unserem SRF wieder auf die Räder gestellt wurde. Entfernten wir zuerst den angebrachten Frontlader mit dem Kran des SRF‘s.

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Fahrzeugen im Einsatz:

SRF, KDO, ULF

Mannschaftsstärke: 9 Mann

Einsatzdauer: ca. 1,5 Std.

2013-09-03

Fahrzeugbergung nach schweren Verkehrsunfall in Güssing

Am Dienstag, dem 03.09.2013, wurden wir um ca. 10:00 Uhr von der Polizei zu einer Fahrzeugbergung nach einem Verkehrsunfall auf dem Güterweg zwischen Güssing und Ludwigshof gerufen. Ein LKW des Bundesheeres war mit einem PKW kollidiert. Dabei blieb der PKW unter dem LKW stecken. Die beiden Fahrzeuglenker wurden vom Notarzt und der Rettung ins Krankenhaus Güssing gebracht. Die Bergung des PKWs erfolgte mit Hilfe der Seilwinde und des Krans unseres SRFs. Anschließend wurden noch ausgelaufene Flüssigkeiten gebunden.

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgendem Fahrzeugen im Einsatz:

KDO und SRF

 

Mannschaftsstärke: 5 Mann

Einsatzdauer: ca. 1,0 Std.

2013-08-27

Wohnwagen-Bergung in Punitz

 

Am Dienstag, dem 27.08.2013, wurden wir um 9:32 Uhr zur Unterstützung der Feuerwehr Punitz zu einer Wohnwagen-Bergung zur Ortsausfahrt Punitz in Fahrtrichtung Flugfeld gerufen. Ein Wohnwagen war auf das Bankett gekommen und in der Folge von der Fahrbahn abgekommen und in den Straßengraben gerutscht.

Das verunglückte Fahrzeug wurde mittels Kran unseres SRF‘s und Seilwinde des ULF‘s geborgen.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KDO, ULF und SRF

Mannschaftsstärke: 10Mann

Einsatzdauer:ca. 1,5 Stunden

2013-08-24

Zimmerbrand in der Grabenstraße in Güssing

 

Am Samstag, dem 24.08.2013, wurden wir um 10:08 Uhr zu einem Zimmerbrand in die Grabenstraße gerufen. Nachbarn hatten Rauch und Brandgeruch aus einer Wohnung im ersten Stock wahrgenommen und die Feuerwehr verständigt. Da die Wohnung versperrt war, musste diese mittels hydraulischen Türöffner aufgebrochen werden. Mittels schweren Atemschutz  wurde die Wohnung auf Personen abgesucht. Zum Glück war keine Person in der Wohnung. Der Brandgeruch und -rauch wurde durch eine am Ofen vergessene Pfanne ausgelöst. Die Wohnung und das Stiegenhaus wurde mittels Druckbelüfter belüftet. 

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgendem Fahrzeug im Einsatz:

KDO, TLF, ULF, DLK, KLF, SRF und LAST

 

Mannschaftsstärke: 31 Mann

Einsatzdauer: ca. 1,0 Std.

2013-08-07

Verkehrsunfall in Gerersdorf

Am Mittwoch,dem 07.08.2013, wurden wir um 17:38 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person nach Gerersdorf gerufen. Ein PKW war vermutlich auf Grund von dem veränderten Fahrbahnbelages in Schleudern gekommen, in den Straßengraben gestürzt und am Dach zum Liegen gekommen. Die Fahrerin war in Ihrem Fahrzeug eingeklemmt, konnte jedoch von einem First Responder und der Feuerwehr Gerersdorf vor unserem Eintreffen geborgen werden.

Das verunglückte Fahrzeug wurde mittels Kran unseres SRF’s geborgen.

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KDO, TANK, SRF  und ULF

Mannschaftsstärke: 18 Mann

Einsatzdauer:ca. 2,0 Stunden

2013-07-29

Sturmschäden in Güssing

 

Am Montag, dem 29.07.2013, wurden wir zwischen 18:30 und 21:00 zu insgesamt 9 Einsätze gerufen. Ausgelöst durch einen starken Sturm knickten Bäume über Straßen und in Stromleitungen. Verkehrszeichen fielen um, und sogar ein aufgestelltes Lagerzelt flog durch die Luft. Außerdem wurde eine Rollo von einem Fenster weggerissen und es mussten Sicherungsarbeiten an einem, auf einem Balkon, aufgestelltem Pavillon durchgeführt werden. 

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgendem Fahrzeug im Einsatz:

LAST, KLFA, SRF, KDO, DLK

 

Mannschaftsstärke: 18 Mann

Einsatzdauer: ca. 2,5 Std.

2013-07- 03-06

38. Bgld. Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb

und 20. Feuerwehrjugendlager in Güssing

 

Die größte Veranstaltung der burgenländischen Feuerwehrjugend wurde heuer vom Landesfeuerwehrverband in Güssing durchgeführt. Am Mittwoch, dem 3.7, reisten 630 Jugendfeuerwehrmitglieder mit ihren Betreuern an, um beim Zeltlager auf der Festwiese teilzunehmen. Die Organisation des Umfeldes (Infrastruktur, Getränkeversorgung, Frühstück, Müllentsorgung, örtliche Organisation,...) wurde seitens der Stadtfeuerwehr Güssing übernommen. Für die Lagerteilnehmer wurde vom Landesfeuerwehrverband ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm vorbereitet. So gab es am Donnerstag eine Lagerolympiade zu bestreiten, bei welcher es einige Stationen zu bewältigen galt (Reanimation beim Roten Kreuz, Hindernisparcours beim Bundesheer, Quiz bei der Polizei, Löschangriff, Kistenspiel und Millionen-Show). Nach der Lagereröffnung und Siegerehrung der Lagerolympiade gab es um 22:00 Uhr ein Klangfeuerwerk. Am Freitag vormittag wurden verschiedene Lageraktivitäten angeboten: Fußball, Beach Volleyball, Riesen-Dart, Fußballwand,..). Um 14:30 Uhr wurde der 38. Landesfeuerwehrleistungsbewerb eröffnet und gestartet. Um 18:00 Uhr wurde ein Ökumenischer Gottesdienst im Lager abgehalten. Der Samstag stand wieder ganz im Zeichen des Leistungsbewerbes. 135 Feuerwehrjugendgruppen aus dem Burgenland, aus Ungarn und der Slowakei mit 900 Jugendlichen (Burschen und Mädchen im Alter von 10 bis 16 Jahre) haben am 38. Bgld. Landesfeuerwehrjugend-leistungsbewerb teilgenommen. Die Jugendgruppe der Feuerwehr Weiden am See konnte in den Kategorien Bronze und Silber den Doppelsieg erringen. Die Jugendgruppe der Stadtfeuerwehr Güssing erreichte in Bronze den 13. Platz und in Silber den 10. Platz. Bei der Lagerolympiade konnte bei zwei Stationen der Sieg errungen werden. Der Abschluss der Veranstaltung war ein Festakt 40. Jahre Feuerwehrjugend Burgenland. Zahlreiche Politiker und Feuerwehroffiziere wohnten der Veranstaltung bei.

2013-06-11

Brand Müllentsorgungsunternehmen Krottendorf

 

Am Dienstag, dem 11.06.2013, wurden wir um 0:36 Uhr zu einem Brandeinsatz zu einem Müllentsorgungsunternehmen in Krottendorf gerufen. Beim Eintreffen der Stadtfeuerwehr Güssing stand ein ca. 10 m langer Lagercontainer bereits im Vollbrand. In diesem Container war das Notstromaggregat und ein Heizöltank mit ca. 300 Liter Heizöl gelagert. Der Brand griff beim Eintreffen der Feuerwehr bereits auf einen Müllcontainer und einen in der Nähe stehenden Bagger über. Der Brand wurde mittels Schaum unter schweren Atemschutz und 2 Hochdruckrohren bekämpft.

An dem Lagercontainer entstand ein Totalschaden, die Müllcontainer und der Bagger konnten mit leichten Schäden gerettet werden.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KDO, TLFA, ULFA, KLFA und LAST

Mannschaftsstärke: 23 Mann

Einsatzdauer: ca. 1,5 Stunden

2013-05-30

PKW-Bergung auf der B57-Neustift

 

Am Donnerstag, dem 30.05.2013, wurden wir um 23:35 Uhr zur Unterstützung der Feuerwehr Neustift zu einer PKW-Bergung auf die B57 Nähe Neustift gerufen. Ein PKW war von der Fahrbahn abgekommen und in den Straßengraben gerutscht.

Das verunglückte Fahrzeug wurde mittels Kran und Hebekreuz unseres SRF’s geborgen.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KDO und SRF

Mannschaftsstärke: 8 Mann

Einsatzdauer: ca. 1,0 Stunden

2013-05-30

PKW Bergung - Burgauffahrt Güssing

 

Am Donnerstag, dem 30.05.2013, wurden wir um ca. 18:00 Uhr zur einer PKW Bergung auf die Auffahrt zur Burg Güssing gerufen. Ein Kastenwagen war beim Retourfahren auf die Böschung gekommen und ist auf einer steilen Stelle hängen geblieben. Das Fahrzeug wurde mittels unseres KLFAs von der Böschung gezogen. 

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KLFA und SRF

Mannschaftsstärke: 7 Mann

Einsatzdauer: ca. 0,5 Stunden

2013-05-27

PKW Bergung in der Grazer Straße

 

Am Montag,dem 27.05.2013, wurden wir um 13:17 Uhr zur einer PKW Bergung in die Grazer Straße gerufen. Ein PKW-Lenker ist  beieinem Umkehrmanöver rückwärts von der Fahrbahn abgekommen und im Straßengraben hängengeblieben. Das Fahrzeug wurde mittels Seilwinde des SRF’s wieder auf die Straßegebracht.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KDO und SRF

Mannschaftsstärke:7 Mann

Einsatzdauer: ca. 0,5 Stunden

2013-05-23

Brandeinsatz: Zimmerbrand im 5. Stock in der Raiffeisenstraße

 

Am Donnerstag, dem 23.05.2013, wurden wir um 05:33 Uhr mittels Pager und Sirene zu einem Zimmerbrand in die Raiffeisenstraße gerufen. Ein Passant meldete Rauchschwaden aus dem Fenster einer Wohnung im fünften Stock einer Wohnsiedlung. Nachbarn hatten bereits versucht die Bewohner durch Klingeln zu verständigen, doch niemand meldete sich. Es musste davon ausgegangen werden, dass sich noch Personen in der Wohnung befinden. Die Wohnung wurde mittels Türöffner aufgebrochen und mit zwei Atemschutztrupps durchsucht. Eine schlafende Person wurde im Schlafzimmer gefunden. Diese wurde durch den ATS-Trupp

geweckt und in Sicherheit gebracht. Der Brand entpuppte sich als vergessene Pfanne auf dem eingeschalteten E-Herd. Die stark rauchende Pfanne wurde entfernt und die Wohnung belüftet.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KDO, TLFA, KLFA, DLK und LAST

Mannschaftsstärke: 22 Mann

Einsatzdauer: ca. 1,0 Stunden

2013-05-05

Floriani- Tag der Feuerwehr

Am Sonntag,dem 5.5.2013, durften wir wieder den Tag der Feuerwehr

 bei uns im Feuerwehrhaus begehen.

Nach der Heiligen Messe mit Pater Raphael und

Bezirksfeuerwehrkurat Jàn Wechter sowie den kurzen Ansprachen der Ehrengäste umrahmte die Stadtkappelle Güssing abermals den Frühschoppen.

Einigen Feuerwehrkameraden wurden für langjährige Tätigkeiten im Feuerwehrdienst Auszeichnungen verliehen.

Während des Frühschoppens wurden die Feuerwehrgerätschaften

 der Bevölkerung vorgestellt.

Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt.

Wir bedanken uns bei unseren Gästen für den zahlreichen Besuch.

2013-04-23

Fahrzeugbergung in Glasing -  Bergen

 

Am Dienstag, dem23.04.2013, wurden wir um 15:25 Uhr zu einer PKW-Bergung nach Glasing-Bergengerufen. Ein Traktor samt voll beladenen Rückewagen war im abschüssigen Geländeselbstständig zum Laufen gekommen und touchierte zwei PKW's, wobei der eine PKWin einen Gartenzaun geschoben wurde.

Das verunglückte Fahrzeugwurde mittels Hebekreuz

unseres SRF’s geborgen.

Die StadtfeuerwehrGüssing war mit folgendem Fahrzeug im Einsatz:

SRF

Mannschaftsstärke: 3 Mann

Einsatzdauer: ca. 1 Std.

2013-04-20

Technische Leistungsprüfung in St. Michael

 

Fünf Gruppen aus unserem Bezirk, zusammengestellt mit Mitgliedern von mehreren Feuerwehren, traten am 20. April in St. Michael in den verschiedenen Kategorien Bronze, Silber und Gold zur Technischen Leistungsprüfung an. (zwei Gruppen aus Stegersbach/Bocksdorf/Ollersdorf, zwei Gruppen aus St. Michael/Rauchwart/Punitz und eine Gruppe aus Güssing/Urbersdorf/Bildein)

Alle Bewerbsgruppen haben die Leistungsprüfung mit Bravour bestanden.

Die Technische Leistungsprüfung wird als ein Mittel zur Vertiefung und Erhaltung der Kenntnisse zum Thema "Die Gruppe im technischen Feuerwehreinsatz" gesehen. Das Ziel dabei ist die vorbereitende Ausbildung. Im theoretischen Teil müssen die Teilnehmer Fragen zur Gerätekunde und den Aufgaben im Einsatz innerhalb eines vorgegebenen engen Zeitrahmens richtig beantworten. Der praktische Teil umfasst den Aufbau einer Verkehrsabsicherung, Stromversorgung und Beleuchtung, sowie der Bedienung der Rettungsgeräte. Dabei arbeitet jede Wehr mit ihren eigenen Geräten.
Während dem Absolvieren der Prüfungen und der abschließenden Verleihung der Auszeichnungen durfte Bewerbsleiter ABI Thomas Jandrasits unter anderem Bezirkskommandant-Stv. BR Robert Pail und den Bürgermeister der gastgebenden Gemeinde Erich Sziderits begrüßen.

2013-04-19

LKW-Bergung St. Nikolaus

 

Am Freitag, dem 19.04.2013,wurden wir gegen 15:50 Uhr zu einer LKW-Bergung nach St. Nikolaus gerufen. Ein LKW war auf einer Wiese stecken geblieben. 

Das Fahrzeug wurde mit unserem SRF aus der Wiese gezogen.

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Fahrzeugen im Einsatz:

SRF, KDO

Mannschaftsstärke: 5 Mann

Einsatzdauer: ca. 0,5 Std.

2013-04-14

Microcarbergung auf der Burgauffahrt Güssing

 

Am Sonntag, dem 14.04.2013, wurden wir um 11:20 Uhr zu einer Microcarbergung auf der Burgauffahrt gerufen. Ein Microcar ist beim Rückwärtsfahren von der Fahrbahn gerutscht und im abschüssigem Gelände zum stehen gekommen.

Das verunglückte Fahrzeug wurde mittels Hebekreuz

 unseres SRF’s geborgen.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KLFA und SRF

Mannschaftsstärke: 4 Mann

Einsatzdauer: ca. 45 Min

2013-04-10

Traktorbergung in Gerersdorf

 

Am Mittwoch, dem 10.04.2013, wurden wir um 16:41 Uhr als Unterstützung für die FF Gerersdorf zu einer Traktorbergung nach Gerersdorf gerufen. Ein Traktor mit Anhänger war auf einer abschüssigen Straße zum Rollen gekommen und in einen tiefen Graben gefahren. Dabei wurde der Traktor schwer beschädigt. Die Bergung des Anhängers wurde mit Hilfe eines zweiten Traktors durchgeführt. Der Traktor selbst wurde mittels Seilwinde vom Universallöschfahrzeug und vom Kran des schweren Rüstfahrzeuges geborgen. Außerdem wurde das ausgelaufene Öl mittels Ölbindemittel gebunden.

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KDO, SRF, ULF und LAST

Mannschaftsstärke:15 Mann

Einsatzdauer:ca. 2 Stunden

2013-03-27

PKW-Bergung auf der B56 zwischen Güssing und Urbersdorf 

 

Am Mittwoch, dem 27.03.2013, wurden wir um 06:15 Uhr zu einer PKW-Bergung auf die B56 zwischen Güssing und Urbersdorf gerufen. Ein PKW war mit einem Reh kollidiert und in weiterer Folge von der Fahrbahn abgekommen und in Straßengraben geschlittert.

Das verunglückte Fahrzeug wurde mittels Seilwinde unseres SRF’s geborgen.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

LAST und SRF

Mannschaftsstärke: 5 Mann

Einsatzdauer: ca. 1 Stunde

2013-03-25

PKW-Bergung auf der B57

Neustifter Berg

 

Am Montag, dem 25.03.2013, wurden wir um 16:35 Uhr zu einer PKW-Bergung auf die B57 Neustifter Berg gerufen. Ein PKW war von der schneeglatten Fahrbahn abgekommen und in Straßengraben geschlittert.

Das verunglückte Fahrzeug wurde mittels Kran und Hebekreuz unseres SRF’s geborgen.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

LAST und SRF

Mannschaftsstärke: 9 Mann

Einsatzdauer: ca. 1,0 Stunden

2013-03-25

PKW-Bergung auf der L118

zwischen Güssing und Steingraben

 

Am Montag, dem 25.03.2013, wurden wir um 08:02 Uhr zu einer PKW-Bergung auf die L118 zwischen Güssing und Steingraben. Ein PKW war von der schneeglatten Fahrbahn abgekommen und in Straßengraben geschlittert.

Das verunglückte Fahrzeug wurde mittels Seilwinde unseres SRF’s geborgen.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KDO und SRF

Mannschaftsstärke: 9 Mann

Einsatzdauer: ca. 0,5 Stunden

2013-03-24

PKW-Bergung in Sulz

 

Am Sonntag, dem 24.03.2013, wurden wir um ca. 22:25 Uhr zu einer PKW-Bergung nach Sulz gerufen. Ein Kleinbus war von der schneeglatten Fahrbahn abgekommen und im Straßengraben zum Stehen gekommen.

Das verunglückte Fahrzeug wurde mittels Kran und Hebekreuz unseres SRF’s geborgen.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

LAST und SRF

Mannschaftsstärke: 8 Mann

Einsatzdauer: ca. 1,0 Stunden

2013-03-23

12-Stunden Übung

der Stadtfeuerwehr Güssing

 

Am Samstag, dem 23.03.2013, trafen sich 37 Mitglieder der Stadtfeuerwehr Güssing zur angesetzten, zwölf Stunden andauernden, Übung. Beginn war um 10:00 Uhr. Es wurden den ganzen Tag über mehrere Szenarien angenommen und beübt. Die erste Übungsannahme war ein Gefährliche Stoffe Einsatz. Ein Transportfahrzeug hatte verschiedene Chemikalienkanister geladen, von welchen einige leck waren und der gefährliche Stoff austrat. Es galt die gefährliche Fracht mittels Chemikalienanzügen zu binden bzw. umzupumpen. Nach dem gemeinsamem Mittagessen im Feuerwehrhaus stand eine Bergung von Personen aus dem Schrägaufzug auf die Burg Güssing auf dem Programm. Als zweite große Übung folgte dann ein technischer Einsatz. Übungsannahme war ein Verkehrsunfall mit einem PKW und einem Klein-LKW. Insgesamt mussten vier eingeklemmte Personen aus den Fahrzeugen gerettet werden. Besonders schwierig gestaltete sich dabei die Rettung der Personen aus dem völlig zerstörten PKW, welcher zum Teil im Bach an einer unzugänglichen Stelle lag. Anschließend wurde ein Wettbewerb in drei Gruppen an drei unterschiedlichen Stationen durchgeführt. Bei der ersten Station galt es ein Fahrzeug mittels Hebekissen vom Boden abzuheben. Bei der zweiten Station mussten drei verschiedene Schaumarten erzeugt werden und bei der dritten Station wurde eine Personenbergung mit der Drehleiter vom Garagendach  durchgeführt. Nach dem gemeinsamen Abendessen im Feuerwehrhaus wurde zur letzten Übung des Tages gerufen. Übungsannahme war ein Brand im Autohaus Posch. Das Reifenlager stand imVollbrand. Weiters wurden zwei Personen im Werksattbereich vermisst, welche unter schwerem Atemschutz gesucht und gerettet werden mussten.

Alle Übungen wurden von den Übungsorganisatoren beobachtet und dokumentiert. Im Anschluss an die einzelnen Übungen wurden die Aufzeichnungen analysiert und mit den Übungsteilnehmern besprochen. Um ca. 22:00 Uhr endete der lange und anstrengende Übungstag.

2013-03-23

Wissenstest der Feuerwehrjugend

in Kukmirn

 

Am Samstag, dem 23.03.2013, fand der Wissenstest der Feuerwehrjugend des Bezirkes Güssing in Kukmirn statt.

Dieser Bewerb wird in vier Wissensstufen abgelegt. Hierbei werden Fragen aus den Kategorien Organisation, Erste Hilfe, Einsatztaktik, Nachrichten- und Alarmwesen, Formalexerzieren, Fahrzeug- und Gerätekunde, Dienstgrade und Knotenkunde abgefragt.

Seitens der Stadtfeuerwehr Güssing nahmen neun Jugendliche am Bewerb teil. Dabei konnten folgende Abzeichen mit Bravour abgelegt werden:

 

Stufe 1:               Lorenz Alexander

 

Stufe 2:               Malits Jennifer

                           Trpka Robert

                           Mikovits Markus

 

Stufe 3:               Hammer Jan               

 

Stufe 4:               Lang Marcel

                           Orsolits Daniel

                           Poandl Eva

                           Steiner Jakob 

2013-03-22

Sturmschaden alte Straße nach Urbersdorf

 

Am Freitag, dem 22.03.2013, wurden wir von der Polizei um ca. 14:45 Uhr zu einem Sturmeinsatz auf die alte Straße nach Urbersdorf gerufen. Ein Baum wurde durch Sturmböen entwurzelt und ist über die Straße gefallen.

Der Baum wurde mit Hilfe von Motoprsägen abgetragen und die Straße gesäubert.

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

DLK und SRF

Mannschaftsstärke: 6 Mann

Einsatzdauer: ca. 1 Stunde

2013-03-20

PKW-Bergung B57 Tobaj

 

Am Mittwoch, dem 20.03.2013, wurden wir um ca. 12:30 Uhr, zu einer PKW-Bergung auf die B57 Höhe Tobaj gerufen. Ein PKW war von der Straße abgekommen und seitlich im Straßengraben zum Stehen gekommen. Die  Bergung erfolgte mittels Hebekreuz und Kran unseres SRFs.

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

SRF und KDO

Mannschaftsstärke: 7 Mann

Einsatzdauer: ca. 1 Stunde

2013-03-14

Sturmschaden in Langzeil

 

Am Donnerstag, dem 14.03.2013, wurden wir um ca. 20:45 Uhr, zu einem Sturmeinsatz nach Langzeil gerufen. Ein Baum war durch die starken Sturmböen entwurzelt worden und auf ein Hausdach gefallen.

Der Baum wurde mit Hilfe unserer Drehleiter entfernt

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

DLK und KDO

Mannschaftsstärke: 8 Mann

Einsatzdauer: ca. 1 Stunde

2013-03-02

PKW-Bergung B56

zwischen Güssing und Urbersdorf

 

Am Samstag, dem 02.03.2013, wurden wir um ca. 17:15 Uhr, zu einer PKW-Bergung auf die B56 zwischen Güssing und Urbersdorf gerufen. Ein PKW war von der Fahrbahn abgekommen und ist seitlich im Graben liegengeblieben.

Das verunglückte Fahrzeug wurde mittels Kran unseres SRF’s geborgen.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

SRF und KDO

Mannschaftsstärke: 8 Mann

Einsatzdauer: ca. 1 Stunden

2013-02-26

Hochwassereinsatz im Raum Güssing

 

Am Dienstag, dem 26.02.2013, wurden wir um 04:50 Uhr zu Auspumparbeiten nach Langzeil gerufen. Aufgrund anhaltender Regenfälle und einsetzender Schneeschmelze war ein Keller eines Wohnhauses überflutet worden. Das war der Beginn eines langen anstrengenden bis in die späten Abendstunden dauernden Einsatzes. Der Wasserspiegel der Strem und des Zickenbaches stiegen sehr schnell. Es war von einer großflächigen Überflutung von Güssing auszugehen.  Aus diesem Grund wurden sofort an neuralgischen Punkten (Diese kennen wir vom Jahrhunderthochwasser 2009) Pumpen eingesetzt. Außerdem wurde mittels eines Baggers ein Zufluss zum neuen Abfluss im Mühlengrund geöffnet. Zahlreiche Keller mussten ausgepumpt werden. Gemeinsam mit dem Bezirkshauptmann wurde der Einsatz des Bundesheeres zur Unterstützung mit Sandsäcken entschieden. Gleichzeitig baute auch der Bezirksführungsstab im Feuerwehrhaus in Güssing die Einsatzleitung auf. Die Stadtfeuerwehr Güssing erhöhte gemeinsam mit dem Bundesheer im Bereich der Gartengasse die Dämme mittels Sandsäcken. Ebenfalls wurde das bedrohte Altenwohnheim mit einem Sandsackwall geschützt. Um ca. 17:30 Uhr konnte dann erstmals von einer leichten Entspannung gesprochen werden. Der Pegelstand der Strem begann leicht zu sinken. Auch der für den Nachmittag angekündigte Starkregen blieb glücklicherweise aus. Nun wurden zahlreiche Keller ausgepumpt. In der Weidengasse, wurden bereits um 10:00 Uhr zwei Pumpen installiert um die Kanäle zu entlasten und das steigende Wasser von den Kellern der Anwohner fernzuhalten. Diese beiden Pumpen mussten noch bis 24:00 Uhr betrieben werden. Unterstützt wurden wir in Güssing von den Feuerwehren Urbersdorf und Steingraben.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

 

KDO, TLFA, ULFA, SRF, KLFA, LAST und TS-Anhänger

 

Mannschaftsstärke: 32 Mann

Einsatzdauer: ca. 19,0 Stunden

 

2013-02-13

PKW-Bergung Punitz

 

Am Mittwoch, dem 13.02.2013, wurden wir um 01:29 Uhr zu einer PKW-Bergung Richtung Punitz gerufen. Ein PKW war von der schneeglatten Fahrbahn abgekommen und in den Graben gerutscht.

Das Fahrzeug wurde mittels Seilwinde unseres SRF’s geborgen.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

LAST und SRF

Mannschaftsstärke: 9 Mann

Einsatzdauer: ca. 1,0 Stunden

2013-02-12

LKW-Bergung Güssing

 

Am Dienstag, dem 12.02.2013, wurden wir um 9:23 Uhr zu einer LKW-Bergung in Güssing gerufen. Ein Schneeräumfahrzeug war auf das Bankett gekommen und hängengeblieben. Es drohte in den Graben zu rutschen. Die Bergung erfolgte mittels zwei Seilwinden.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

ULF und SRF

Mannschaftsstärke: 7 Mann

Einsatzdauer: ca. 0,5 Stunden

2013-02-09

Feuerwehrball der Stadtfeuerwehr Güssing

 

Am Faschingssamstag, dem 09.02.2013, lud die Stadtfeuerwehr Güssing wieder zum traditionellen Ball.

Zu den musikalischen Klängen der Vagabunden wurde kräftig das Tanzbein geschwungen.

Ein Highlight war wieder das Schätzspiel, bei welchem das Gesamtgewicht des Stabes der Stadtfeuerwehr Güssing zu erraten war.

Wir gratulieren den Gewinnern unseres Schätzspieles und bedanken uns gleichzeitig nochmals bei den Firmen für die gespendeten Treffer.

 Die Stadtfeuerwehr dankt seinen zahlreichen Besuchern für Ihr Kommen und für Ihre Unterstützung!

2013-02-09

PKW-Bergung L118 Kreuzung Steingraben

Am Samstag, dem 09.02.2013, wurden wir um 17:16 Uhr von der Feuerwehr Steingraben zu einer PKW-Bergung auf die L118 Höhe Kreuzung Steingraben gerufen. Ein PKW-Lenker hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, kollidierte mit einem Wartehäuschen und kappte im Anschluss einen Laternenmast und einen Strommast. Vor allem der gerammte Strommast führte anschließend zu einer mehrstündigen Sperre der L118. da die Stromleitungen sehr tief über der Fahrbahn hingen.

Das verunglückte Fahrzeug wurde mittels Kran unseres SRFs auf einen Abschleppwagen verladen. Der defekte Strommast wurde mittels Drehleiter von der Leitung demontiert. Im Anschluss wurde eine neuer Strommast von einer Fachfirma aufgestellt.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KDO und SRF und DLK

Mannschaftsstärke: 8 Mann

Einsatzdauer: ca. 1,5 Stunden

2013-02-09

Brandeinsatz Garagenbrand eines Busunternehmens

in Gerersdorf

 

Am Samstag, dem 09.02.2013, wurden wir um 01:07 von der Landessicherheitszentrale zu einem Brandeinsatz der Stufe B3 (die höchste Alarmstufe) nach Gerersdorf gerufen. Die Garage eines Busunternehmens stand im Vollbrand. In der Garage befanden sich mehrere Busse sowie auch Gasflaschen und ein Reifenlager. Der Feuerschein war bereits auf der Anfahrt von weiten zu sehen.

Die Brandbekämpfung wurde sowohl von außen, als auch mittels Innenangriff unter schweren Atemschutz durchgeführt.

Durch den zusätzlichen gezielten Einsatz von Hochdruckschaumanlagen konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden.

Insgesamt waren acht Feuerwehren (Gerersdorf, Sulz, Rehgraben, Güssing, Eisenhüttl, Kukmirn, Limbach und Neusiedl) mit über 110 Mann im Einsatz.

Nach ca. 2,5 Stunden rückte die Stadtfeuerwehr Güssing wieder ein.

Die Feuerwehren Gerersdorf und Kukmirn blieben zur Brandwache noch am Einsatzort.

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KDO, TLFA, ULFA, DLK und LAST

Mannschaftsstärke: 22 Mann

Einsatzdauer: ca. 2,5 Stunden

2013-02-06

Zwei PKW-Bergungen B57

Höhe Langzeil

 

Noch während die BUS-Bergung in Moschendorf lief wurden wir am 06.02.2013, um 08:37 Uhr zu zwei PKW-Bergungen auf die B57 Höhe Langzeil gerufen. Ein PKW war von der Fahrbahn abgekommen und im Straßengraben zum Stehen gekommen. Der zweite PKW war aufs Bankett gekommen und stecken geblieben. 

Ein Fahrzeug wurde mittels KLF geborgen. Das zweite Fahrzeug wurde mit der Seilwinde des ULFs aus der misslichen Lage befreit.

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KLFA und ULFA

Mannschaftsstärke: 7 Mann

Einsatzdauer: ca. 1,0 Stunden

2013-02-06

BUS-Bergung B56 Moschendorf

 

Am Dienstag, dem 22.01.2013, wurden wir um 08:09 Uhr zu einer BUS-Bergung auf die B56 vor Moschendorf gerufen. Ein Schulbus war auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern gekommen, krachte gegen eine Leitschiene und blieb auf der Leitschiene hängen.

Die Leitschiene wurde mittels Trennschleifer und hydraulischen Spreitzer abgetrennt und entfernt.

Die anschließende Bergung erfolgte mittels Seilwinde.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

ULFA, SRF und LAST

Mannschaftsstärke: 13 Mann

Einsatzdauer: ca. 2,0 Stunden

2013-01-29

LKW-Bergung Kukmirn

 

Am Dienstag, dem 29.01.2013, wurden wir um 13:20 Uhr zu einer LKW-Bergung nach Kukmirn gerufen.  Ein LKW-Zug war auf einer steil ansteigenden Fahrbahn hängengeblieben und von der Straße abgerutscht.

Das verunglückte Fahrzeug wurde mittels 2 Seilwinden vom ULF und SRF geborgen.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KDO, ULF und SRF

Mannschaftsstärke: 8 Mann

Einsatzdauer: ca. 3,0 Stunden

2013-01-25

PKW-Bergung B57 zwischen Güssing und Tobaj 

Am Sonntag, dem 25.01.2013, wurden wir um 17:40 Uhr zu einer PKW-Bergung auf die B57 zwischen Güssing und Tobaj gerufen. Ein PKW war aufgrund von Schneeverwehungen von der Fahrbahn abgekommen und im anschließendem Feld im Schnee zum Stehen gekommen.

Das verunglückte Fahrzeug wurde händisch wieder auf die Straße geschoben . Der PKW-Lenker konnte seine Fahrt in die Werkstatt selbstständig durchführen.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

LAST und SRF

Mannschaftsstärke: 7 Mann

Einsatzdauer: ca. 0,5 Stunden

2013-01-22

BUS-Bergung Punitz

 

Am Dienstag, dem 22.01.2013, wurden wir um 07:44 Uhr zu einer BUS-Bergung nach Punitz alarmiert. Ein Schulbus war von der schneeglatten Fahrbahn abgekommen und seitlich in einen Graben gerutscht.

Die Bergung erfolgte mittels Seilwinde unseres SRFs.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

ULFA, SRF und LAST

Mannschaftsstärke: 11 Mann

Einsatzdauer: ca. 0,5 Stunden

2013-01-20

LKW-Bergung Krottendorf

 

Am Sonntag, dem 20.01.2013, wurden wir um 07:47 Uhr zu einer LKW-Bergung nach Krottendorf gerufen.  Ein LKW war von der Fahrbahn abgekommen und steckengeblieben.

Das verunglückte Fahrzeug wurde mittels 2 Seilwinden vom ULF und SRF geborgen.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

LAST, ULF und SRF

Mannschaftsstärke: 12 Mann

Einsatzdauer: ca. 1,0 Stunden

2013-01-20

PKW-Bergung B57

zwischen Tobaj und  Dt. Tschantschendorf

 

Am Sonntag, dem 20.01.2013, wurden wir um 04:50 Uhr zu einer PKW-Bergung auf die B57 zwischen Tobaj und Dt. Tschantschendorf gerufen. Ein PKW war von der Fahrbahn abgekommen und im Straßengraben zum Stehen gekommen.

Das verunglückte Fahrzeug wurde mittels Kran und Hebekreuz unseres SRF’s geborgen.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

LAST und SRF

Mannschaftsstärke: 9 Mann

Einsatzdauer: ca. 1,0 Stunden

2013-01-19

PKW-Bergung zwischen Rauchwart und Olbendorf

 

Am Samstag, dem 19.01.2013, wurden wir um 16:18 Uhr, zur Unterstützung der Feuerwehr Rauchwart, zu einer PKW-Bergung auf den Güterweg zwischen Rauchwart und Olbendorf gerufen. Ein PKW war von der schneeglatten Fahrbahn abgekommen und ist auf dem Dach im Graben liegengeblieben.

Das verunglückte Fahrzeug wurde mittels Kran unseres SRF’s geborgen.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

LAST, SRF und ULFA

Mannschaftsstärke: 11 Mann

Einsatzdauer: ca. 1,5 Stunden

2013-01-17

PKW-Bergung Langzeil

 

Am Donnerstag, dem 17.01.2013, wurden wir um 19:25 Uhr zu einer PKW-Bergung nach Langzeil gerufen. Ein PKW war auf einer schneeglatten Auffahrt von der Fahrbahn abgekommen und hängen geblieben.

Das Fahrzeug wurde mittels Seilwinde unseres SRF’s geborgen.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

LAST und SRF

Mannschaftsstärke: 4 Mann

Einsatzdauer: ca. 0,5 Stunden

2013-01-17

PKW-Bergung Wienerstraße

 

Bei der Ausfahrt zur LKW-Bergung wurden wir im Kreisverkehr auf ein steckengebliebenes Fahrzeug aufmerksam gemacht. Der PKW wurde mit dem KLF aus dem Schneeberg gezogen.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KLFA

Mannschaftsstärke: 6 Mann

Einsatzdauer: ca. 15 Minuten

2013-01-17

BUS-Bergung Rosenberg

 

Am Donnerstag, dem 17.01.2013, wurden wir um 07:43 Uhr zu einer BUS-Bergung nach Rosenberg alarmiert. Ein Schulbus mit Schulkindern war trotz Schneeketten von der schneeglatten Fahrbahn abgekommen und seitlich in einen Graben gerutscht.

Die Bergung erfolgte mittels Seilwinde und Umlenkrollen.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

ULFA, SRF und KLFA

Mannschaftsstärke: 11 Mann

Einsatzdauer: ca. 1,0 Stunde

2013-01-16

Technische Hilfeleistung:

Schneelast Badstraße

 

Am Mittwoch, dem 16.01.2013,wurden wir um ca. 11:00 Uhr in die Badstraße gerufen. Einige Bäume drohten durch die Schneelast zu brechen und eine Telefonleitung abzureißen.

Die Bäume wurden mittels Drehleiter von der Schneelast befreit und einige abgebrochen Äste entfernt

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

LAST, DLK

Mannschaftsstärke: 5 Mann

Einsatzdauer: ca. 45 Minuten

2013-01-15

Technische Hilfeleistung: Zu hohe Schneelast

Im Anschluss an den vorangegangenen Einsatz, wurden wir um 10:30 Uhr zu einem Betrieb in die Wienerstraße gerufen. Ein Lagerzelt drohte unter der Schneelast zusammenzubrechen. Das Zelt wurde vom Schnee befreit und mit Holzstaffeln stabilisiert und unterstellt.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KLFA, DLK und LAST

Mannschaftsstärke: 12 Mann

Einsatzdauer: ca. 1,0 Stunden

2013-01-15

LKW-Bergung Kukmirn

 

Am Dienstag, dem 15.01.2013, wurden wir um 08:01 Uhr zu einer LKW-Bergung nach Kukmirn alarmiert. Ein LKW mit Sattelauflieger war von der schneeglatten Fahrbahn abgekommen und seitlich auf das Bankett gekommen. Das Fahrzeug rutschte Richtung Graben und drohte umzukippen.

Die Bergung erfolgte mittels unserer beiden Seilwinden am SRF und am ULF. Zusätzlich wurde mittels eines Greifzuges und einer Freilandverankerung das Fahrzeug gesichert.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

ULFA, SRF und LAST

Mannschaftsstärke: 12 Mann

Einsatzdauer: ca. 2,0 Stunden

2013-01-15

PKW-Bergung Urbersdorf

Am Dienstag, dem 15.01.2013, wurden wir um 00:56 Uhr zu einer PKW-Bergung nach Urbersdorf alarmiert. Ein PKW war von der schneeglatten Fahrbahn abgekommen und ist auf dem Dach im Graben liegengeblieben.

Das verunglückte Fahrzeug wurde mittels Kran unseres SRF’s geborgen.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KLFA, SRF und LAST

Mannschaftsstärke: 14 Mann

Einsatzdauer: ca. 1,0 Stunden

2013-01-14

PKW-Bergungen Steingraben Hochriegel

Am Montag, dem 14.01.2013, wurden wir um ca. 20:10 Uhr zu zwei PKW-Bergungen nach Steingraben gerufen.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KLFA und SRF

Mannschaftsstärke: 10 Mann

Einsatzdauer: ca. 1 Stunde

2013-01-14

LKW-Bergung B57 Neustifter Berg

 

Am Montag, dem 14.01.2013,wurden wir von der Polizei um ca. 10:00 Uhr zu einer LKW-Bergung auf die B57-NeustifterBerg gerufen. Eine Zugmaschine war auf der schneeglatten Fahrbahn aufs Bankettgekommen und ist dort steckengeblieben.

Der LKW wurde mittelsSeilwinde unseres SRF’sgeborgen.

Die StadtfeuerwehrGüssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KLFAund SRF

Mannschaftsstärke: 7 Mann

Einsatzdauer: ca. 0,75Stunden

2013-01-13

PKW-Bergung B56 Urbersdorf

Am Sonntag, dem 13.01.2013, wurden wir von der Polizei um ca. 17:30 Uhr zu einer PKW-Bergung auf die B56 bei Urbersdorf gerufen. Ein PKW war von der schneeglatten Fahrbahn abgekommen.

Das verunglückte Fahrzeug wurde mittels Seilwinde unseres SRF’s geborgen.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KDO und SRF

Mannschaftsstärke: 5 Mann

Einsatzdauer: ca. 0,5 Stunden

2013-01-06

Jahreshauptdienstbesprechung

der Stadtfeuerwehr Güssing

 

Am 6.1.2013 durfte wiederum unser Stadtfeuerwehrkommandant ABI Thomas Jandrasits im Rahmen der diesjährigen  Jahreshauptdienstbesprechung zahlreiche Feuerwehrkameraden und Ehrengäste bei uns im Feuerwehrhaus Güssing begrüßen. Im Rahmen der Besprechung wurden einige dienstliche Veränderungen bzgl. Personalpolitik und geplanten Tätigkeiten verkündet.  ABI Jandrasits durfte auch einige Feuerwehrkameraden befördern.

Den Anwesenden wurden einige Statistiken des abgelaufenen Dienstjahres präsentiert:

 

Zusammenfassend:

 

 Brandeinsätze:  23

Brandsicherheitswachen: 12

Hilfebericht – Brand: 4

Hilfebericht –Technisch: 7

 Technische Einsätze: 83
 
Gesamteinsätze:  129

 

Bei diesen Einsätzen haben 874 Personen 1210 Stunden

Hilfe am Nächsten geleistet. 


70 Feuerwehrmitglieder besuchten an 122 Tagen

 Schulungen und Lehrgänge.

 

Die Stadtfeuerwehr Güssing nahm wiederum an zahlreichen Aktivitäten in Güssing und Umgebung teil (Fronleichnam, Totengedenken, diverse Weihen,..). Weiters gibt es auch die unzählbaren Stunden, welche für Büroarbeiten, Instandsetzungsarbeiten, Öffentlichkeitsarbeit und Übungen in der Freizeit unentgeltlich geleistet werden.

 

Der Mannschaftsstand der STF Güssing stellte sich per 1.1.2013

wie folgt zusammen:

Aktiv: 57   -   Jugend: 10   -   Reserve: 8    =    Gesamt: 75

Das Durchschnittsalter der aktiven Mannschaft beträgt 33,8 Jahre.

 

Feuerwehrstatistik:
Atemschutzträger: 30 Mitglieder
Funker:   48 Mitglieder
Maschinisten:  31 Mitglieder  
Technischer Lehrgang: 34 Mitglieder
C-Führerschein:  33 Mitglieder

 

2013-01-06

Verkehrsunfall PKW - Aixam B57 Höhe Langzeil

 

Am Sonntag, dem 06.01.2013, wurden wir um ca. 00:37 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die B57 Höhe Langzeil gerufen. Ein PKW war mit einem Mopedauto kollidiert. Die Fahrerin des Mopedautos wurde vom Notarzt ins Krankenhaus gebracht. 

Die beiden verunglückten Fahrzeuge wurden von der Fahrbahn entfernt und die Straße von den Trümmern befreit. 

Die Stadtfeuerwehr Güssing war mit folgenden Einsatzfahrzeugen im Einsatz:

KDO, LAST und SRF

Mannschaftsstärke: 13 Mann

Einsatzdauer: ca. 1,0 Stunden